Dein Wert...

Kennst Du das freudige Gefühl, wenn Du was Verlorengegangenes wieder gefunden hast? Beides (verlieren/finden) bedingt einander und bildet ein Ganzes. 
So erkennen wir den wahren Wert von etwas.
Wir können uns im Vorfeld darüber ärgern oder freuen. Wir (be) werten die Situation, je nach Werte die uns vermittelt worden sind.
Ich denke (be) Wertung kommt aus einem Mangel heraus. Wenn ich das Gefühl habe, mir fehlt etwas oder dass ich nicht gut bin so wie ich bin.
Ich denke die eigentliche "Sünde" liegt darin, dass wir unseren Wert nicht sehen, nicht erkennen können, dass es gut ist wie Gott uns und die Schöpfung geschaffen hat. Dass er alles gut (ge) macht hat.
Adam und Eva hatten ebenfalls nicht ihren Wert erkannt und erhofften sich, den mit einem Apfel zu erkennen... der der Erkenntnis.