Wenn glauben Berge versetzt... Teil 2

Wenn also jeder Gedanke und jedes Gefühl geboren durch unsere Glaubenssätze und Überzeugungen im Morphischen Feld gespeichert sind, dann brauchen wir uns nicht über die Realität wundern in welcher wir leben.

Kein Wunder ist das Bewusstsein über das Göttliche in uns in Vergessenheit geraten.

Im Morphischen Feld ist also noch immer abgespeichert, dass wir vor Gott schuldig und verloren sein sollen.
Viele Menschen haben erkannt, dass dies nicht ihrem Herzen entspricht, haben mit Religionen und ihren Kirchen nicht mehr viel am Hut.

Und doch scheint uns Menschen Gott nicht ganz gleichgültig zu sein.
Jeder Versuch Gott für sich selbst zu finden wird zielführender sein, als die alleinseeligmachende Lehre mancher Kirchen.

Das Gesetz der Resonanz bestätigt dies; alles was wir aussenden kehrt zu uns zurück.
Was passiert wohl wenn ich glaube vor Gott schuldig und sündig zu sein...?