Zwischenbilanz...

Es ist nun ein Jahr her, seit ich mit meinem Projekt NebenedeN begonnen habe.
Angefangen hat Alles mit einem einzigen Gedanken, nämlich mit dem; was wäre wenn die Kirche uns vermittelt hätte, dass wir selber göttliche Wesen sind? Wo wären wir heute? Wie wäre unsere Welt? Ich glaube wir wissen alle, dass ein gesunder Selbstwert einem Flügel wachsen lässt. Stattdessen wurden wir durch Adam und Eva mit dem Apfel und der Schlange klein gehalten, fern von unserer wahren göttlichen Energie und Bestimmung.
Ich habe in dieser Zeit gut 600 verschiedene Kirchen der Allianz persönlich angeschrieben. Wären wir noch im Mittelalter, so wäre ich mit Bestimmtheit um ein mehrfaches auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden. Ich nehme es niemandem übel, noch lebe ich und bin noch lange nicht am Ende.
Für einen persönlichen Dialog war bis jetzt noch keine Kirche bereit. Meine Anfrage an die Katholische Kirche im Vatikan; man möge doch die Geschichte über Adam und Eva neu schreiben, steht noch offen.
Auch wenn Briefe unbeantwortet bleiben, wie heisst es so schön... keine Antwort ist auch eine!

Update, 8.März 2022
Der Vatikan und die reformierte Kirche  Schweiz haben geantwortet, selbstverständlich nicht persönlich, denn man hat ja Bedienstete welche sich mit dem normalen Fussvolk abgeben, das zeigt die Nähe zum Menschen. 
Beide gehen nicht annähernd auf das Thema ein, obwohl ich in einem einseitigen Brief erklärt habe worum es mir geht.